• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

logo-merite-europeen-mit-schriftzug

Hotline zur Wahl des Europäischen Parlamentes - 19. bis 23. Mai 2014

europawahl bw_bannerCall for further informations!

Die Europäische Föderalistische Bewegung (EFB) - Steiermark führt in der Woche vor der Wahl zum europäischen Parlament vom 19. bis 23. Mai 2014 jeweils von 10.00 bis 11.00 Uhr eine Infokampagne in Form einer Hotline durch.

Service und Kosten

Ja, Sie erhalten die bereitgestellten Informationen kostenlos. 90 % der telefonischen Anfragen werden mit nur einem einzigen Anruf geklärt. Bei sehr spezifischen Fragen könnte die Recherche jedoch zusätzliche Zeit in Anspruch nehmen. In derartigen Fällen werden Sie möglicherweise gebeten, Ihre Frage per E-Mail zu stellen oder auf einen Rückruf zu warten.

Haftungsausschluss

Sie erhalten in der Regel entweder die gewünschten Informationen oder werden auf geeignete Quellen aufmerksam gemacht. Die bereitgestellten Informationen sind jedoch nicht rechtsverbindlich.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf und hoffen, dass wir all Ihre Fragen angemessen beantworten können.

HOTLINE: 0043 - (0)676 317 1420   

(Mo-Fr - 10.00 bis 11.00 Uhr)

Wählen gehen - das Europäische Parlament stärken!

2014-02-Europa-Stimme

Das Europäische Parlament hat seit der ersten direkten Wahl schrittweise eine Erweiterung seiner Kompetenzen erkämpft. 2014 findet die erste Europawahl seit dem Inkrafttreten des
Vertrags von Lissabon statt, der eine weitere Stärkung der Rechte des Europäischen Parlaments gebracht hat.
Das Europäische Parlament ist jetzt im Rahmen des „ordentlichen Gesetzgebungsverfahrens“ in fast allen Politikbereichen mit dem Rat der EU gleichberechtigter Gesetzgeber der EU.

Auch der EU-Haushalt wird vom EP gemeinsam mit dem Rat beschlossen. Alle internationalen Abkommen, welche die EU abschließt, bedürfen der Zustimmung des Europäischen Parlamentes.

Das Europäische Parlament hat demokratische Kontrollrechte über alle europäischen Institutionen. Das Europäische Parlament kann die Ernennung der Kommissionsmitglieder annehmen oder diese als Ganzes ablehnen.

Das Europäische Parlament hat zudem maßgeblichen Einfluss auf die Wahl des nächsten Präsidenten der Europäischen Kommission: der Europäische Rat schlägt dem Europäischen Parlament unter Berücksichtigung der Europa-Wahl einen Kandidaten für das Amt des Kommissionspräsidenten vor.

Das Europäische Parlament wählt den Kommissionspräsidenten dann mit einfacher Mehrheit.

Wir Europäische Föderalisten treten für eine weitere Stärkung des Europäischen Parlamentes ein.
Wir unterstützen Forderungen nach einem europäischen Konvent mit einer öffentlichen Debatte über die Änderungen der EU-Verträge. Wir sind dagegen, populistische Gegensätze zwischen der EU und Österreich aufzubauen - eine erfolgreiche EU hilft auch Österreich.

Wir treten ein für ein friedliches, föderales und demokratisches Europa, das seine globale Verantwortung wahrnimmt. Wir treten auf gegen Renationalisierung und Abschottung.

9. – 14. Mai: Europawoche 2014

 

europawoche-2014-folder-s019. – 14. Mai: Europawoche  2014
Europa der Vielfalt mit Schwerpunkt Europawahl
INFORMATIONEN    MUSIK   TANZ   KULINARISCHES
Mitwirkende Gruppen: Folkloregruppe Cirkulane/Slowenien, Jazzballett Kőszeg/Ungarn,  Frauenchor Rábafüzesi/Ungarn, Kud Marof/ Kroatien, Tamburizzagruppe Güttenbach, Singkreis Reinersdorf, Volkstanzgruppe Bad Gams, Kirchbacher Stub’n Musi, Jungstrünze.

Weiterlesen...

Informationsabend -Die Ländliche Entwicklung 2014-2020 am 25.04.2014 in Neumarkt

 

einladung-infoabend--neumarkt-25-04-2014Die Ländliche Entwicklung 2014-2020 - Das neue Programm

Freitag, 25. April 2014, Beginn: 19.30 Uhr
Europahaus Neumarkt  -  Sitzungssaal      

Referent:
MR Ing. Ignaz Knöbl
BM für Land- und Forstwirtschaft
  Moderation:
Dipl.Ing. Franz Rodlauer
Kammersekretär
  Grußwort:
Bernhard Walzer
Bürgermeister von Neumarkt

Anmeldung/Information:
EFB - Europahaus Neumarkt
8820 Neumarkt, Schlossleiten 6
03152/2497 oder 0676 317 1420
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Wir wollen Europa!

 

 

infofolder-efb-jef-zu-der-europawahl-25-05-2014 s1SIE KÖNNEN IHR EUROPA WÄHLEN! EUROPA-WAHL AM 25. MAI 2014

SIE ENTSCHEIDEN, WER IHRE INTERESSEN VERTRITT !

Bei der Europawahl können Sie Ihre Abgeordneten direkt ins Europäische Parlament wählen. Es werden insgesamt 751 Abgeordnete gewählt, davon 18 aus Österreich.

DIE AUFGABEN DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTES:
Das Europäische Parlament ist gemeinsam mit dem Rat der EU (Ministerrat) europäischer Gesetzgeber, entscheidet also über die europäischen Gesetze, die auch Sie betreffen.

Das Europäische Parlament entscheidet über den EU-Haushalt, also wie das Geld der EU ausgegeben wird.

Das Europäische Parlament übt die demokratische Kontrolle über die EU-Institutionen aus.
Nach dieser Wahl wird das Parlament die Europäische Kommission und ihren Präsidenten oder ihre Präsidentin wählen, mit den Mehrheiten, die sich bei der Wahl ergeben.

infofolder-efb-jef-zu-der-europawahl-25-05-2014 s2Fraktionen im EU-Parlament:
Abgeordnete mit gleicher politischer Überzeugung schließen sich in länderübergreifende Fraktionen zusammen:

Fraktion der Europäischen Volkspartei EVP, Spitzenkandidat Jean-Claude Juncker Progressive Allianz der Sozialdemokraten S&D, Spitzendkandidat Martin Schulz Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa ALDE, Spitzendkandidat Guy Verhofstadt Die Grünen/Europäische Freie Allianz (Grüne/ EFA), Spitzendkandidaten Ska Keller und Jose
Bove Europäische Konservative und Reformisten (ECR) Vereinte Europäische Linke/Nordische Grüne Linke (GUE–NGL) Europa der Freiheit und der Demokratie (EFD)

PARTEIEN, die in österreich gewählt werden können mit ihren spitzenkandidaten/-innen:
SPÖ - Eugen Freund
ÖVP - Othmar Karas
FPÖ - Andreas Mölzer
Grüne - Ulrike Lunacek
NEOS - Angelika Mlinar

 

Einladung zum Kindertheaterfestival - COOLisse

 

kindertheaterfestival-juni2014Kindertheaterfestival - COOLisse
25. - 26. Juni 2014
Haus der Musik, 8200 Gleisdorf

Das Abenteuer: „Theater” ruft und ladet somit alle Theaterkinder ab dem 7. Lebensjahr recht herzlich zum Festival: „COOLisse” nach Gleisdorf ein, um miteinander 2 Tage lang Theater zu spielen und sich auch gegenseitig kennen zu lernen. Wir freuen uns auf positive Anregungen, auf lustige Gespräche, auf jede Menge “Kindertheater” und auf kleine und große Zuschauer.

Eingeladen sind alle Kindertheatergruppen aus dem schulischen und außerschulischen Bereich im Alter ab 7 Jahre. Alle Teilnehmer sollten, wenn möglich, beim gesamten Festival anwesend sein. Für die Verpflegung sorgt der Veranstalter.

 

 

Kindertheater - Schnupperstunde

schnupperstunde-kindertheater2014 Kindertheater - Schnupperstunde bei der Europabühne Gleisdorf
5. März 2014 - Europahaus Gleisdorf
Arnfelsergasse 24
16.00 Uhr - für Kinder ab 8 Jahre
Beim 1. Mal bitte in Begleitung eines Erwachsenen.
Info: Karl M. Wilfling - 0664/5337729

Veranstaltungsüberblick 2014

 

Veranstaltungs-Ueberblick 2014Veranstaltungsüberblick 2014

Fr., 14. 03., 10 Uhr, Raiffeisensaal Feldbach:  Diskussion zur Europawahl, vor allem für Erst-wähler mit dem Schulzentrum und der Kaserne Feldbach, mit Mag. Jörg Leichtfried, MEP

Fr., 28. 03., 19 Uhr, Raiffeisensaal Feldbach:
Infoabend „Ländliche Entwicklung 2014-2020 / Das neue Programm“ mit MR Ing. Ignaz Knöbl, BM f. Land- u. Forstwirtschaft

So., 06. 04., Gleisdorf, Hauptschule:
41. IVV-Wandertag

Fr, 25. 04., 19.30 Uhr, Europahaus Neumarkt:       
Infoabend „Ländliche Entwicklung 2014-2020 / Das neue Programm“ mit MR Ing. Ignaz Knöbl, BM f. Land- u. Forstwirtschaft

08. - 11. 05.: Europawoche mit Musik, Tanz, Kulinarischem und Informationen zur Europa-wahl  und über die Beitrittskandidaten des Balkans in Bad Gams, Bad Radkersburg, Feldbach, Fürstenfeld, Gleisdorf, Inzenhof/St. Emmerichskirche und BSZ Hartberg  „Hartberger Europagespräche“ im Rahmen der Europawoche

Weiterlesen...

Einladung Infoabend 28.03.2014

 

einladung-infoabend-28-03-2014Einladung zum Informationsabend

Die Ländliche Entwicklung 2014 - 2020 / Das neue Programm

Freitag, 28.März 2014, 19 Uhr im Raiffeisensaal Feldbach

Info/Anmeldung

Europäische Föderalistische Bewegung
8330 Feldbach / Jahnweg 5
03152/2497
0676/317 14 20
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Einladung Diskussion Europawahl 2014

 

diskusion-europawahl-14-03-2014Wir laden zur Diskussionsveranstaltung am Freitag, 14. März 2014  um 10.00 Uhr in Feldbach, Hauptplatz, Saal der Raiffeisenbank Feldbach zum Thema "Europawahl  2014" ein.

Referent:
Mag. Jörg Leichtfried, Abgeordneter im Europäischen Parlament

Moderation:
OStR. Prof. Mag. Josef Ganster, BORG Feldbach

Grußworte:
Kurt Deutschmann, Bürgermeister der Stadt Feldbach
Oberstleutnant Franz Kraßnitzer, Kaserne Feldbach

Im Anschluss laden wir zu einem Buffet.

eu2014.at ist Teil der offiziellen Jung- und ErstwählerInnen Kampagne zur Wahl zum Europäischen Parlament 2014, durchgeführt von Europe Direct, den Jungen Europäischen Föderalisten/JEF, dem Europäischen Bildungsinstitut Wien, der Europäischen Bewegung, dem BM für Unterricht, Kunst und Kultur, dem BM für Wirtschaft, Familie und Jugend und anderen Partnern.

Zum Europatag   8.-11. Mai: „Europa der Vielfalt“ mit Schwerpunkt Europawahl - Informationen, Musik und Tanz