logo-merite-europeen-mit-schriftzug

Europastimme 2017 Nr.06

2017 06 Europa StimmeVIVE L‘EUROPE – ES LEBE EUROPA!

Die Wahlausgänge in Österreich, Deutschland und Tschechien machen die Situation für eine Fortentwicklung im Sinne einer immer engeren Union nicht einfach. Dabei
gäbe es ja bemerkenswerte, charmante Ideen für die Zukunft. In den letzten Wochen hörte man gar von einem möglichen Spitzenkandidaten- Duell Merkel / Mogherini.
Wir leben also in spannenden Zeiten – und hoffentlich auch mit dem Anspruch, diese zu prägen. Die Ausgangssituation für die EFB könnte seit Jahren nicht besser sein. Die Auswirkungen der Krisen verflachen, aber die schlagkräftigen Antworten der EU sind noch im Gedächtnis; die Zustimmung der Bevölkerung zur EU ist im Steigen; und wir sehen eine zunehmende Verschiebung des ehrenamtlichen politischen Engagements weg von politischen Parteien und hin zu überparteilichen Bewegungen wie die unsere.

Wir werden diese positiven Vorzeichen 2018 erfolgreich nutzen. Unsere vielfältigen Veranstaltungen sollen ein Ort des Dialoges und der Vermittlung sein. Die Themen sind die österreichische EU-Ratspräsidentschaft und das Europäische Jahr des Kulturerbes. Unsere europapolitische Think-Tank-Arbeit wird Nährboden und Quelle für die neuen Abgeordneten und Regierungskabinette sein. Und wir stehen bereits jetzt in den Startlöchern für eine umfangreiche Kampagne zu den EU-Parlamentswahlen 2019.

Zum 80. Geburtstag von Max Wratschgo würdigte auf Beschluss des Gemeinderates die Neue Stadt Feldbach seinen unermüdlichen Einsatz für ein Vereintes Europa in der Region und weit über die Landes- und Bundesgrenzen hinaus, mit der Benennung des an der Kreuzung Bismarckstraße/Ringstraße gelegenen Teils des Stadtparks zum „Max-Wratschgo-Europaplatz“. Dieses Denkmal, 1962 im Gedenken an die ersten „Europawahlen 1959” in Feldbach, im ehemaligen Sperlpark errichtet, wurde versetzt und mit Zusatztafeln ausgestattet. Enthüllt wurde das Denkmal durch Bürgermeister Ing. Josef Ober, LT-Präs. a. D. Prof. Franz Majcen, Max Wratschgo, LAbg. Franz Fartek und StADir. Dr. Michael Mehsner. Die Segnung nahm Dechant Mag. Friedrich Weingartmann vor. Musikalisch umrahmt und mit der Europahymne
besiegelt wurde die Feierlichkeit mit Bläsern der Musikschule Feldbach.

Sigmut Wratschgo am 07.12.2017 verstorben.

sigmut wratschgo verstorben 15 12 2017Wenn der letzte Vorhang fällt …

Sigmut Wratschgo ist dieser Tage leider Gottes verstorben. Im Jahre 1972 hast Du die Europabühne Gleisdorf gegründet. 1974 durfte ich das 1.Mal bei einer Theateraufführung mitspielen. 1978 hast die Oststeirischen Theatertage in Leben gerufen.

1988 durfte ich Deine Europabühne Gleisdorf übernehmen, da Du Dich privat verändert hast.
Bis heuer bist Du aber für mich und Deiner bzw. meiner Theatergruppe da gewesen.

43 Jahre lang hast Du mich/uns begleitet, geholfen, mitorganisiert, auch kritisiert, gelehrt usw.
Liebe Sigmut für all das danke ich Dir von ganzem Herzen.

Nächstes Jahr wollte ich ein großes Jubiläumsfest: „40 Jahre Theatertage“ in Gleisdorf mit Dir gemeinsam feiern. Leider geht das jetzt nicht.

Aber eines sei Dir versprochen. Du hast zwar unsere Theaterbühne nun für immer verlassen, aber
ein „Ehrenplatz“ in der ersten Reihe in meinem Herzen wird für immer bleiben.

Danke, für die vielen tollen Stunden und Tage, die ich mit Dir erleben durfte.

Charly von Europabühne Gleisdorf

Europaplatz für Max Wratschgo

Max Wratschgo EuropaplatzZum 80. Geburtstag wurde Max Wratschgo eine besondere Ehrung zuteil.
Die Stadtgemeinde Feldbach würdigte sein Wirken um die Verbreitung des Europagedankens mit einem Denkmal.
Im Rahmen eines Festaktes wurde der „Sperlpark“,
Ecke Bismarckstraße/Ringstraße in „Max-Wratschgo-Europaplatz“ unbenannt.

Die Feierlichkeit fand im Rahmen der 52. Feldbacher Europagespräche statt.

Weiterlesen...

52. Feldbacher Europagespräche

DSC 5708

Univ.-Prof. Dr. Stefan Karner:
Russland ist ein Teil Europas

Auch wenn sich die Beziehungen zwischen der EU und Russland nachhaltig geschädigt zeigen und gegenseitige Sanktionen das Klima vergiften, komme der EU große Verantwortung zu.

Weiterlesen...

Einladung Feldbacher Europagespräche und Ehrung Max Wratschgo

Einladung Feldbacher Euroapgespraeche 13 10 2017Die EFB, JEF und das Kar Brunner Europahaus Neumarkt laden zu den 52. Feldbacher Europagesprächen am Fr. 13. Oktober 2017 um 19:30 Uhr in den Raiffeisensaal Feldbach herzlichst ein.

Thema: Russnland mit / gegen Europa | Europa mit / gegen Russland

Univ. Prof. Dr. Dr. h. c. Stefan Karner, Graz

Um Anmeldung wird gebeten: +43 676 317 1420 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

einladung Ehrung Max wratschgo 13 10 2017Die Stadtgemeinde Feldbach ladet Gedenkstein Europaplatz Max Wratschgoherzlich zur Ehrung von Max Wratschgo in den Sperlpark, Ecke Bismarckstraße/Ringstraße, ein.
Freitag, 13. Oktober 2017, 18 Uhr

Im Rahmen der Ehrung wird in einem Festakt der "Sperlpark" als Max-Wratschgo-Europaplatz benannt.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Europastimme 2017 Nr.05

2017 05 Europa StimmeSeit 60 Jahren: Europa wollen!

„Europa wollen - Seine Probleme erkennen - Für seine Verwirklichung handeln“. Dieses Motto der Fondation du Mérite Européen ist auch die Aufgabe unseres Karl Brunner Europahauses seit 60 Jahren:
Das Bewusstsein für die europäische Einigung stärken! Im Jahr 1957 wurde von der Europäischen Föderalistischen Bewegung im Schloss Forchtenstein in Neumarkt das erste Europahaus in Österreich gegründet. In diesem Juli konnte der 60. Geburtstag gefeiert werden. Das Europahaus hat sich zu einer europäischen Begegnungsstätte entwickelt. Europäische Vordenker treffen sich hier und entwickeln
Perspektiven für die Zukunft. Tausende Jugendliche haben von hier europäische Gesinnung mit nach Hause genommen.

Dafür wurde das Europahaus Neumarkt am 15. Juli 2017 von der ‚Fondation du Mérite Européen‘ mit dem Diplôme d’Honneur ausgezeichnet.

Die Jubiläumsfeier im Schlosshof des Europahauses war auch der Anlass für die Verleihung der europäischen Auszeichnung „Mérite Européen“ in Gold an Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer.

Weiterlesen...

Europa-Forum Neumarkt 2017

Europa Forum1Reformen der EU beim Europa-Forum Neumarkt

Beim diesjährigen Europa-Forum Neumarkt wurden Perspektiven entwickelt, in welche Richtung die Reformen der EU gehen sollten.  Die Europäischen Föderalisten sehen in einer Kombination der Optionen „Viel mehr gemeinsam handeln“ und „Wer mehr will, tut mehr“ den wünschenswerten Ansatz.

Weiterlesen...

Europastimme 2017 Nr.04

2017 04 Europa StimmeWohin steuert Europa?

Am 25. März 2017 feierte die Europäische Union den 60. Jahrestag der Unterzeichnung der Römischen Verträge. Die europäische Einigung hat es drei Generationen an Europäern möglich gemacht, in Frieden und Wohlstand zusammen zu leben. Aber doch ist das Jubiläum von Krisen überschattet. Der Brexit wirft bange Fragen auf.
Im Süden Europas sind die Folgen der Finanzkrise noch immer nicht überwunden. Auch von außen wächst der Druck auf Europa durch die Politik des US-Präsidenten und durch Nachbarmächte wie die Türkei und Russland.

Umso wichtiger ist es, dass die EU sich selbst findet. Einen wichtigen Beitrag dazu lieferte die EU-Kommission mit ihrem Weißbuch zur Zukunft Europas. Darin werden fünf Szenarien für die Weiterentwicklung der Europäischen Union zur Debatte gestellt. Die Kommission verweist auf die Vision von Altiero Spinelli - einem Vater der europäischen Föderalisten - sicherzustellen, dass Europa nie wieder in seine „alten Absurditäten“ zurückfallen könne. So konnte Europa seine konfliktgeladene Vergangenheit hinter sich lassen und diese gegen sieben Jahrzehnte Frieden und eine Union von 500 Millionen Bürgerinnen und Bürgern eintauschen, die frei in einem der wohlhabendsten Wirtschaftsräume der Welt zusammenleben.

Weiterlesen...

Einladung zum Europa-Forum Neumarkt Juli 2017

einladung europaforum neumarkt juli2017 S01Thema:
60 Jahre Europahaus Neumarkt
60 Jahre Römische Verträge
Die Einigung Europas - Heute wichtiger denn je

14. – 16. Juli 2017
Karl Brunner Europahaus Neumarkt
8820 Neumarkt in der Steiermark, Schlossleiten 6

ANMELDUNG und INFORMATION
Europäische Föderalistische Bewegung
+43 (0)676 317 1420
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! · www.efb-steiermark.at
8820 Neumarkt in der Steiermark, Schlossleiten 6

einladung europaforum neumarkt juli2017 S02VERANSTALTER
· Europäische Föderalistische Bewegung · Europahaus Neumarkt
· Junge Europäische Föderalisten