• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

logo-merite-europeen-mit-schriftzug

Europastimme Nr.2/3 2013 steht online

2013-02 03-Europa-StimmeEuropatag 2013 „So viel Europa war nie!“, sagte der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck bei seiner Europarede in Berlin. Das war doppeldeutig gemeint. Dass wir heute in Europa so eng zusammen gewachsen sind, erleben viele Menschen angesichts der Krise manchmal schon als Belastung. „In einigen Mitgliedstaaten fürchten die Menschen, dass sie zu Zahlmeistern der Krise werden. In anderen wächst die Angst vor immer schärferen Sparmaßnahmen und sozialem Abstieg. Geben und Nehmen, Verschulden und Haften, Verantwortung und Teilhabe scheinen vielen Bürgerinnen und Bürgern nicht mehr richtig und gerecht sortiert in der Gemeinschaft der Europäer“, sagte Gauck.
Als die Europäische Union im Dezember den Friedensnobelpreis erhielt, haben die Festredner Europa als Friedensprojekt gewürdigt. Nach dem zweiten Weltkrieg kam die Überzeugung von Politikern wie Bevölkerung in drei Worten zum Ausdruck: „Nie wieder Krieg!“ So, wie Europa nach dem Zweiten Weltkrieg vor allem ein Friedensprojekt war, so war es nach 1989 vor allem ein Freiheitsprojekt.
Keine Generation vor der heutigen Jugend hat so viel Grund, sagen zu können: Wir sind Europa!

Weiterlesen...

Europawoche 8. bis 12. Mai 2013

europawoche2013Mittwoch, 8. Mai, 10 Uhr; Hartberg
Aula im Bundesschulzentrum: Hartberger Europa-gespräche ‘Quo vadis Europa‘; Mag. Günter Zgubic/  ehem. Leiter der brasilianischen Gefängnisseelsorge; Pater Leo Kuchar/als Jude Überlebender polnischer Konzentrationslager, zum Christentum konvertiert; katholischer Priester in der CSSR. Als Intelektueller im Zuge des Prager Frühlings inhaftiert; lebt jetzt in Wien und Bernhardsthal.
Moderation: OStR. Prof. Mag. Hans Trsek;
Musik: Schüler der BAKIP Hartberg

Mittwoch, 08. Mai, Graz
Schubertkino: Kostenlose Kinovorführung „Io sono Li - Shun Li und der Dichter" - Gewinnerfilm des LUX Film-preises 2012 Info:  www.europahaus-graz.at;
19.30 Uhr: Welcomedrink                   20.30 Uhr: Filmstart

Weiterlesen...

Kindertheaterfestival in Gleisdorf 2013

einladung-kindertheaterfestival-gleisdorf-ausschreibung-2013Das Abenteuer: „Theater” ruft und ladet somit alle Theaterkinder ab dem 7. Lebensjahr recht herzlich zum Festival: „COOLisse” nach Gleisdorf ein, um
miteinander 2 Tage lang Theater zu spielen und sich auch gegenseitig kennen zu lernen. Wir freuen uns auf positive Anregungen, auf lustige Gespräche, auf
jede Menge “Kindertheater” und auf kleine und große Zuschauer.

Eingeladen sind alle Kindertheatergruppen aus dem schulischen und außerschulischen Bereich im Alter ab 7 Jahre. Alle Teilnehmer sollten, wenn möglich
beim gesamten Festival anwesend sein. Für die Verpflegung sorgt der Veranstalter.

Kindertheaterfestival
26. - 27. Juni 2013
Haus der Musik Gleisdorf

Weiterlesen...

Einladung Landeshauptversammlung, 17.04.2013

einladung-landeshauptversammlung-17-04-2013Die Europäische Föderalistische Bewegung, Landesverband Steiermark,
ladet zur
Außerordentlichen Landeshauptversammlung
Mittwoch, 17. April 2013, Beginn 17.00 Uhr
Steinsaal, Graz-Landhaus

T a g e s o r d n u n g :

1. Begrüßung, Eröffnung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Rechenschaftsberichte
3. Bericht der Rechnungsprüfer und Entlastung des Vorstandes
4. Wahlen
5. Festrede Landesrat Dr. Christian Buchmann
6. Behandlung fristgerecht eingebrachter Anträge

Weiterlesen...

Einladung zum Infoabend Steuerrecht, Forschungsstrategie Fr. 01. März 2013

einladung-infoabend-01-03-2013Informationsabend
Freitag, 1. März 2013 um 19,00 Uhr,
Raiffeisensaal Feldbach

„Aktuelle Änderungen im Steuerrecht für die Land- und Forstwirtschaft“
Referent:
Mag. Martin Lang | Mader & Kleinschuster Steuerberatungs GmbH & Co KG, Fehring

„Nationale und europäische Forschungsstrategie in der Landwirtschaft“
Referent:
HR Mag. Dr. Anton Hausleitner | Lehr- u. Forschungszentrum Raumberg-Gumpenstein

Weiterlesen...

Europastimme Nr.1 2013 online

2013-01-Europa-StimmeEuropäisches Jahr der Bürgerinnen und Bürger

Die Europäische Kommission hat 2013 zum Europäischen Jahr der Bürgerinnen und Bürger erklärt. Das Jahr 2013 stellt einen wichtigen Wendepunkt für die europäische Integration dar. Es markiert den 20. Jahrestag der im Jahr 1993 erfolgten Einführung der Unionsbürgerschaft durch den Vertrag von Maastricht und liegt ein Jahr vor
den nächsten Europawahlen.

Die Unionsbürgerschaft ist mehr als ein theoretischer Begriff. Sie ist eine praktische Realität, die spürbare Vorteile für den Bürger mit sich bringt. Die Europäische Kommission möchte den Menschen dabei helfen, von ihren Rechten unmittelbar Gebrauch zu machen, und sie möchte wissen, wie sich die Bürger die weitere Entwicklung Europas vorstellen. Dank der Unionsbürgerschaft, die die Staatsbürgerschaft nicht ersetzen, sondern ergänzen soll, verfügen die Bürger der 27 EU-Mitgliedstaaten über zusätzliche Rechte. Dazu zählen das aktive und passive Wahlrecht bei Kommunal- und Europawahlen im Wohnsitzland, das Recht auf konsularischen Schutz durch die Konsulate anderer EU-Mitgliedstaaten, das Petitionsrecht beim Europäischen Parlament, das Recht auf Beschwerde beim Europäischen Bürgerbeauftragten oder das Recht auf Mitwirkung an einer Europäischen Bürgerinitiative. Hier zum Download!

Weiterlesen...