logo-merite-europeen-mit-schriftzug

Einladung Feldbacher Europagespräche 14.10.2011

einladung-feldbacher-europagespraeche-14-10-201146. Feldbacher Europagespräche
Fr., 14. 10. 2011, Beginn 19:30 Uhr
Saal des Volkshauses, Ringstraße 5, 8330 Feldbach

pdf einladung-feldbacher-europagespraeche-14-10-2011.pdf

Feldbacher Europagespräche
„Wird die EU zu einer Transfer-Union? EURO-Rettungsschirme und Finanzmarktregulierung“
und „Ergebnisse der ungarischen EU-Ratspräsidentschaft“
14. Oktober 2011, Volkshaus Feldbach

Die diesjährigen Feldbacher Europagespräche der Europäischen Föderalistischen Bewegung und des Bundes Europäischer Jugend / Junge Europäische Föderalisten, welche am Freitag, 
14. Oktober 2011, 19.30 Uhr, im Volkshaus Feldbach stattfinden, beschäftigen sich außer den Fragen der europäischen Währung, mit der derzeitigen Problematik „Wird die EU zu einer Transfer-Union?“ .
Die Krise hat nicht die mangelnde Funktionalität der europäischen Währung bewiesen, sondern vielmehr die Unzulänglichkeit ihrer politischen Grundlagen und Rahmenbedingungen. Vertraglich fixierte Regeln und eine europäische Zentralbank allein reichen eben nicht aus, um die Stabilität einer gemeinsamen Währung  zu garantieren. Wesentlich wird eine Vertiefung der EU sein, Vetorechte verhindern eine erfolgreiche europäische Politik.

Auch die Ergebnisse der ungarischen EU-Ratspräsidentschaft werden an diesem Abend erörtert. Interessant ist, welche Vorgaben  von der EU Ungarn erfüllen konnte; u.a. hat die EU gefordert, Ungarn soll auch Lösungen suchen, um die Situation der Roma in Europa zu erleichtern.

Als Referenten sind Szilvia Dombai/Leiterin der EU Info-Point-Büro in Dombóvár/Komitat Tolna, MMag. Christian Mandl/Leiter der Stabsabteilung EU-Koordination WKO und Michael Grossmann/Landesstellenleiter des Renner-Instituts Steiermark auf dem Programm. Die Moderation übernimmt Dkfm. Fanz Hölz/Europa-Union Oberbayern.
Die musikalische Umrahmung wird von der Musikgruppe der Lebenshilfe Feldbach „anBandln“ gestaltet.

Wir laden dazu recht herzlich ein und würden uns freuen, wenn wir Sie dort begrüßen dürften.