logo-merite-europeen-mit-schriftzug

Europa-Games

thumb_europa-dart  thumb_europa-puzzle 

Eurer Geographie-Kenntnisse sind gefragt.
Hier ein kleines Online-Dart-Spiel 

Eine Europakarte zum zusammen setzen
europakarte 200.50 Kb

Wir und die Anderen

thumb_aufmerksame_zuhrerMigration im Oberen Murtal

Ein Diskussionsabend im Europahaus Neumarkt  Am 10. November 2008 lud das Karl Brunner Europahaus in Neumarkt in Kooperation mit dem Bildungsnetzwerk Steiermark zum Diskussionsabend „Wir und die Anderen. Migration im Oberen Murtal“ ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Frage: Was müssen wir tun, um gegenseitiges Verständnis und einen für alle Seiten gewinnbringenden Austausch zu fördern?Eine Frage, die wohl nicht leicht zu beantworten ist. 

Weiterlesen...

Europaseminar für Lehrer:

thumb_gruppe_vas_mit_marta_cserErziehung zur Demokratie

Erziehung zur Demokratie ist ein wesentliches Ziel der Pädagogik. Dieses Anliegen betrifft die Ebene der Schule ebenso wie die lokale, nationale und europäische Gesellschaft. Die 2009 anstehende Wahl zum Europäischen Parlament stellt eine besondere Herausforderung für die Pädagogik dar, die Bedeutung der Demokratie auf europäischer Ebene in Bewusstsein der Schüler zu verankern. Grenzüberschreitender Erfahrungsaustausch auf diesem Gebiet war das Ziel eines

Weiterlesen...

Nr. 6 November/Dezember 2008

thumb_e-stimme-6-2008Die Globalisierung verunsichert die Europäer. Nur noch jeder zweite glaubt an eine sichere Zukunft. Die EU-Kommission hat nun ein Sozialpaket vorgestellt, das die Unionsbürger näher ins Zentrum der EU-Politik rückt.
Obwohl schon länger in Vorbereitung, erweist sich die Initiative von Kommissar Vladimír Špidla als notwendige Reaktion auf das Problem der steigenden Lebensmittel- und Energiepreise. Die Stimmung unter den Unionsbürgern ist derzeit nicht gut: Laut einer im Auftrag der EU-Kommission veröffentlichten Umfrage fürchten über die Hälfte der Europäer, dass die Globalisierung den wirtschaftlichen Wohlstand in Europa schmälern wird. 57 Prozent der rund 25.000 Befragten stimmten der Aussage zu, in 20 Jahren würden die Europäer aufgrund zunehmenden Wettbewerbs durch Schwellenländer wie China und Brasilien weniger verdienen.

Weiterlesen...

Europaseminar "Mitentscheiden für unsere Zukunft"

thumb_europaseminarE u r o p a s e m i n a r
„Die Europäische Union vor der Wahl zum Europäischen Parlament 2009: Mitentscheiden für unsere Zukunft“


Zeit: 19.-21. November 2008
Ort: Bildungshaus Retzhof b. Leibnitz
doc programm_europaseminar2008 206.00 Kb

Europahaus Neumarkt: Wir und die Anderen

thumb_migrationEuropahaus Neumarkt: „Wir und die Anderen - Migration im Oberen Murtal“mit Dir. Franz Küberl und Fred Ohenhen.  Integration passiert nicht einseitig, sondern erfordert Bemühungen von vielen Seiten. Es gilt die Sichtweisen und Bedürfnisse der Bevölkerung und der MigrantInnen gleichermaßen zu berücksichtigen.
Nur im Zusammenwirken, im

Weiterlesen...

Feldbacher Europagespräche 2008 mit Exkursion

thumb_fb-eu-gespraeche2008_05Für die Gäste aus den Nachbarländern Deutschland, Italien, der Slowakei und Ungarn fand im Rahmen der Europagespräche eine zweitägige Studienreise in das Komitat Vas und durch die nördliche Oststeiermark.
Nach einer Stadtführung in Szombathely/Steinamanger wurde die Gruppe vom Präsidenten des Komitates Ferenc Kovacs

Weiterlesen...

Einladung Feldbacher Europagespräche

thumb_feg-2008Die  Feldbacher Europagespräche „Die Europäische Union vor der Wahl zum Europäischen Parlament 2009: Mitentscheiden für unsere Zukunft“ finden am Freitag, 10. Oktober 2008, um 19.30 Uhr, im Volkshaus Feldbach, Ringstraße 5, 8330 Feldbach, statt.

 

Weiterlesen...

Nr. 5 September/Oktober 2008

thumb_e-stimme-5-2008Ganz Europa zweifelt an der EU Ganz Europa? Ein kleiner Ort in der Steiermark leistet Widerstand. Auch in diesem Jahr erwies sich unser Europahaus in Neumarkt als ein Treffpunkt für Europäer mit Ideen und dem Willen Europa weiter zu entwickeln.
Jugendlicher Schwung bei europäischen Begegnungen und hochrangige Experten beim Europa-Forum wiesen den Weg in die Zukunft.
Gewiss: Die Europäische Union hat ein Akzeptanzproblem. Dies wurde erst vor wenigen Wochen beim negativen Referendum zum Vertrag von Lissabon einmal mehr deutlich. Das Europa-Forum Neumarkt befasste sich in diesem Jahr mit der Frage, ob und inwieweit die Regionen Europa den Menschen näher bringen können. Denn die Auffassung ist weit verbreitet, die EU sei zu bürokratisch und zu zentralistisch.
Demgegenüber bieten die Regionen den Vorteil der Überschaubarkeit und der Bürgernähe. Was liegt also näher als eine starke Stellung und eine verbesserte Mitwirkung der Regionen, zu denen in Österreich und Deutschland die Bundesländer gehören, in der EU zu vereinbaren.

Weiterlesen...

Hohe Ehrungen beim Europa-Forum Neumarkt

thumb_gold_christine_hofmeisterGoldene Ehrennadel der EFB

Der Präsident der EFB, Dr. Friedhelm Frischenschlager zeichnete im Rahmen des Festaktes

Stadtrat a.D. Rudolf Fischer/Dornbirn,

Christine Hofmeister/Feldbach,

Dr. Johannes Maier/Klagenfurt,

Dr. Heinrich Neisser/Wien,

Mag. Hans Trsek/Weiz und

Oberschulrat Erich Wörister/Axams mit der Goldenen Ehrennadel der Europäischen Föderalistischen Bewegung aus.
==> Weitere Fotos im Fotoalbum <==

Weiterlesen...