54. Feldbacher Europagespräche Einladung FINALDie Bekämpfung der globalen Erwärmung und des Klimawandels ist eine zentrale Herausforderung für die Europäische Union. Immer mehr Europäer sind zutiefst besorgt über die Auswirkungen des Klimawandels und den fehlenden politischen Konsens, Maßnahmen zu ergreifen. Grüne Parteien in verschiedenen Ländern feierten angesichts der wachsenden Besorgnis der Wähler über den Klimawandel große Gewinne bei den Europawahlen. Dennoch sind die Kompetenzen, Befugnisse und Ressourcen der Europäischen Union, um auf diesem Gebiet in Europa und in der Welt radikale Veränderungen herbeizuführen, begrenzt.

Ein geeintes, demokratisches und souveränes Europa aufzubauen und den Planeten zu retten, sind für uns Europäische Föderalisten immer mehr zwei Gesichter der ein und derselben Medaille und
darüber hinaus eine gemeinsame Herausforderung und Mission. Aus diesem Grund widmet die Europäische Föderalistische Bewegung (EFB) in der Steiermark das Thema der 54. Feldbacher Europagespräche der Frage nach Europas Antwort auf die Klimakrise.

Wie wird die Umwelt in Europa in 20 Jahren aussehen? Werden wir unsere gemeinsame Vision von „Gut leben innerhalb der Belastbarkeitsgrenzen unseres Planeten“ verwirklichen?
Werden wir in der Lage sein, die Erderwärmung zu begrenzen und das stetig größer werdende Problem der weltweiten Plastikabfälle zu bewältigen?
Europas nächste Generation fordert dringendes Handeln - wie aber werden ihre Forderungen nach einer nachhaltigen Zukunft die künftige Umwelt- und Wirtschaftspolitik Europas und Österreichs prägen?

Wir laden Sie sehr herzlich zu den diesjährigen 54. Feldbacher Europagesprächen nach Feldbach in der Steiermark ein und freuen uns, wenn es Ihnen möglich ist, aktiv bei unserer Veranstaltung mitzudenken und mitzudiskutieren! Hier geht es zur Anmeldung.


Datum: Freitag, 22. November 2019, um 19:00 Uhr
Ort: Raiffeisensaal Feldbach (Steiermark), Hauptplatz 18

Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr.rer.soc.oec. Karl W. Steininger | Professor am Institut für Volkswirtschaftslehre und am Wegener Center für Klima und globalen Wandel der Karl-Franzens-Universität Graz.

Dr. Heinz Kopetz | ehem. Direktor der Landwirtschaftskammer Steiermark, ehem. Präsident des Welt-Biomasseverbandes


 

 

Aktuelles

Klick: Lade mehr Halte SHIFT und Lade alle Jetzt Klick und Lade alle